Mit Hammer und schwerem Gerät

Gleich am Samstag ging es mit ca. 23 Helfern weiter. Nachdem am Freitag das Dach abgedeckt wurde mussten am Samstag die Giebelspitzen abgetragen werden um „Platz“ für das neue Dach zu schaffen.

Und damit dann auch irgendwann mal unser großer Orchesterprobenraum auch seine volle Größe entfalten kann ging es auch gleich mit der Vorderseite weiter. Mit Hammer, Meißel und Schlagbohrer wurde die gesamte Frontwand kurz und klein gelegt.

Zur Mittagspause um pünktlich 12 Uhr waren dann unsere Frauen und Mädels am Werk. Mit einer ordentlichen Brotzeit, Kaffee und Kuchen konnten sich die Helfer wieder stärken um für den zweiten Teil anzusetzen.

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen